Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 

Foren-Übersicht : andere Themen : Polis

Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 4:24 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mo Okt 04, 2004 2:00 am
Beiträge: 778
Wohnort: Suckercity LE
Moinsen,
sicherlich habt ihr das alle mitbekommen, daß im mittleren Osten die Kacke gewaltig am dampfen ist, aufgrund der in Dänemark veröffentlichten Karikaturen. Es werden de Flaggen der EU-Länder verbrannt, Botschaften brennen, Menschenaufläufe drehen total durch, manch ein Land plant sogar einen Karikatur-Wettbewerb zum Thema "Holocaust". (Link: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 71,00.html )

Wie steht ihr zu der Sache? Findet ihr es übertrieben, daß die Anhänger des Islam derartig durchdrehen bloß wegen ein paar Karikaturen, oder seht ihr die ganze Sache als gerechtfertigt, da die Muslime allen Grund haben sich angegriffen zu fühlen, aus verschiedenen Gründen (Darstellung Mohammed´s, Islam = Terror...etc.)?

Oder seht ihr darin sogar ein "gefundenes Fressen" für islamische Länder nach dem 11.September 2001 die Antipathie und den Hass erneut gegen die westliche Welt zu schüren?

Mich interessieren mal eure Meinungen, da man in den Medien ja immer nur die aktuellsten Geschehnisse erfährt und deutsche Politiker wie immer durch eine sehr nüchterne Verhaltensweise glänzen und alles auf diplomatischem Wege klären will (was sicherlich nicht der schlechteste Weg ist!).

Also, postet mal, vielleicht sind ja sogar Muslime hier im Forum die mal Stellung beziehen wollen.

Danke...


Back to top
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 4:59 pm 
Offline
kopflast team
kopflast team

Registriert: Di Jan 30, 2001 2:00 am
Beiträge: 4476
ich bin jemand der das nicht ganz versteht, da ich denke das über jede religion schonmal gewitzelt wurde. liegt halt daran wie jeder witze und karrikaturen auffasst. und es zeigt das einige in dieser religion genau so alt sind wie die religion selbst. und die jugend lässt sich dann von den hardlinern anstecken und benutzen.

naja, aber ich verstehe auch die demos der gewerkschaften gegen die 18min-mehrarbeit am tag nicht...

_________________
Bild


Back to top
 Profil Website besuchen 
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 7:33 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: So Aug 14, 2005 2:00 am
Beiträge: 1282
es ist mir absolut unklar wie man sich da wegen son paar harmlosen bildern aufregen kann. wenn man mal bedenkt das die bilder schon vor monaten veröffentlicht wurden und jetzt auf einmal dagegen protestiert wird. und wenn dann in polizeistaaten "spontane" demos entstehen in denen mal ebenso botschaften abgefackelt werden. dann haben noch moslems 3 bilder gefälscht um die stimmung so richtig anzuheizen (http://derstandard.at/?url=/?id=2332894). dann wurde die entschuldigung der dänen bei al-jazeera so geschnitten, dass es keine entschuldigung mehr war. die bilder werden doch für innenpolitische zwecke mißbraucht um stimmung gegen uns zumachen. man muss auch mal bedenken, dass die türken schon vor 400 jahren bilder von mohammed gemacht haben ...von wegen heiliges tabu und so.

ich finds nur lächerlich. dem islam könnte durchaus mal ne aufklärung gut tun. mittelalter ist vorbei.

die 12 (original)steine des anstosses:
http://www.arcor.de/uLAU2gpHLdFdIqPNHhc ... ID=3556411

_________________
obey the rulez

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: chefkoch am 7. Februar 2006 18:34 ]</font>


Back to top
 Profil Website besuchenICQ 
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 8:35 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mo Okt 04, 2004 2:00 am
Beiträge: 778
Wohnort: Suckercity LE
Übrigens, der Spiegel nimmt in seiner aktuellen Ausgabe Stellung zu der vor Jahren als Titelbild abgebildeten Darstellung Mohammeds und nutzt meiner Meinung nach die Gelegenheit um sich zu entschuldigen.

Auch damals wurden Mord- und Bombendrohungen gemacht, aber dieses mal ist es viel viel krasser.

Meine Auffassung ist folgende: Ich denke die Medien im nahen Osten nutzen die Gelegenheit um die Aggresionen gg. die EU und Amerika neu anzufackeln, bzw. noch zu verschärfen. Immerhin gehen ja ein Großteil der Äußerungen und Anschläge im Iran von statten, der ja momentan eh scharf in der Kritik steht durch sein Atomwaffenprogramm. Auch das liebe Öl wird sicherlich wieder eine wichtige Rolle spielen. Der nahe Osten wird einmal mehr beweisen wollen wie sehr die westliche Welt doch eigentlich von ihm abhängig ist, was die Aufgabe jeglicher Handelsbeziehungen mit Dänemark einmal mehr beweist. Auch interessant ist die Tatsache, daß sich viele Äußerungen schon wieder gegen die USA richten, obwohl diese ja nun gar nichts mit den Karikaturen zu tun haben.

Wenn man Auge um Auge, Zahn um Zahn denken würde, dann müßte man gleichzeitig auch die vorhergehenden Karikaturen von westlichen Machtinhabern wie europäischen Politikern, oder der radikalen Vorgehensweise gegen Israel auf die Goldwaage legen und gleiches tun. Die westliche Welt scheint mir aber doch besonnener und nüchterner mit solchen Dingen umzugehen und zerbombt nicht wahllos mühsam aufgebaute Einrichtungen und verletzt unschuldige Menschen. Das zeigt eigentlich auch wie primitiv man in solchen Ländern denkt. Ein Buddhist würde bspw. Derartiges nicht in Erwägung ziehen.

Der Koran ist somit wieder einmal mehr Zündstoff für die Gesellschaft geworden.

Aber postet bitte weiter eure Meinungen!

_________________
Dies ist ein kurzer Textabschnitt, der an die von Ihnen geschrieben Beiträge angefügt werden kann.
Maximal 255 Zeichen!


Back to top
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 9:57 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mi Sep 04, 2002 2:00 am
Beiträge: 6000
Zitat:
K*U*M*A schrieb am 2006-02-07 19:35 :
Die westliche Welt ... zerbombt nicht wahllos mühsam aufgebaute Einrichtungen und verletzt unschuldige Menschen.

Bitte?

Zitat:
Der Koran ist somit wieder einmal mehr Zündstoff für die Gesellschaft geworden.

Nö, im Koran steht weitaus weniger Schwachsinn, als im NT.

_________________
Bild


Back to top
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 10:05 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mi Dez 19, 2001 2:00 am
Beiträge: 800
Wohnort: redlight district
der Plan geht auf,
ein paar Bilder von aufgestachelten Moslems und schon wollen hier alle den totalen Krieg

lustig wie sich die USA gerade so rücksichtsvoll raushält :smile:

ich bin sicher sie werden uns Hilfe im Kampf gegen diese Atombrütend-Islamistische-Leugnerbande aus dem Iran anbieten, und Europa wird dankend annehmen.

Support our Troops

_________________
Bild


Back to top
 Profil Website besuchen 
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 10:07 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: So Aug 14, 2005 2:00 am
Beiträge: 1282
Zitat:
Luro schrieb am 2006-02-07 20:57 :
Zitat:
K*U*M*A schrieb am 2006-02-07 19:35 :
Die westliche Welt ... zerbombt nicht wahllos mühsam aufgebaute Einrichtungen und verletzt unschuldige Menschen.

Bitte?


das pentagon wählt ziele nicht planlos :wink:


Zitat:
Luro schrieb am 2006-02-07 20:57 :
Zitat:
K*U*M*A schrieb am 2006-02-07 19:35 :
Der Koran ist somit wieder einmal mehr Zündstoff für die Gesellschaft geworden.

Nö, im Koran steht weitaus weniger Schwachsinn, als im NT.


richtig, aber wir leben diesen schwachsinn nicht mehr in unserem alltag und das ist der unterschied. wann wurde denn das letzte mal ne hexe verbrannt, wann einem dieb die hand abgeschlagen, wann ein vergewaltigungsopfer gehängt, wann ein verurteilter öffentlich enthauptet weil es die heilige schrift verlangt? wann wurde das letzte mal ein kritiker des christentums vom papst zum freiwild erklärt?

_________________
obey the rulez


Back to top
 Profil Website besuchenICQ 
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 10:21 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mo Okt 04, 2004 2:00 am
Beiträge: 778
Wohnort: Suckercity LE
Zitat:
Luro schrieb am 2006-02-07 20:57 :
Zitat:
K*U*M*A schrieb am 2006-02-07 19:35 :
Die westliche Welt ... zerbombt nicht wahllos mühsam aufgebaute Einrichtungen und verletzt unschuldige Menschen.

Bitte?


Sorry, mit westlicher Welt schließe ich in diesem Zusammenhang die USA und GB aus. Es ist mir bewußt, daß diese beiden Mächte sicherlich zwei der Drahtzieher für nahöstliche Haßkampagnen sind.

_________________
Dies ist ein kurzer Textabschnitt, der an die von Ihnen geschrieben Beiträge angefügt werden kann.
Maximal 255 Zeichen!


Back to top
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 10:27 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mo Okt 04, 2004 2:00 am
Beiträge: 778
Wohnort: Suckercity LE
Zitat:
richtig, aber wir leben diesen schwachsinn nicht mehr in unserem alltag und das ist der unterschied. wann wurde denn das letzte mal ne hexe verbrannt, wann einem dieb die hand abgeschlagen, wann ein vergewaltigungsopfer gehängt, wann ein verurteilter öffentlich enthauptet weil es die heilige schrift verlangt? wann wurde das letzte mal ein kritiker des christentums vom papst zum freiwild erklärt?


außerdem besagt das christentum, daß egal was für taten ein mensch begeht, er immer ein mensch bleiben wird, auch wenn das ein widerspruch in sich ist, wenn verbrennungen und hinrichtungen volzogen worden sind.

der große unterschied ist aber, daß sich das christentum nicht derartig in unser leben einmischt, weil es u.a. eine strikte trennung von staat und kirche gibt, oder menschen nicht glauben. im iran, in der türkei oder in afghanistan bspw. ist das anders und diese trennung ist nicht derartig ausgeprägt, wenn überhaupt. da ist es doch einfacher probleme mit anderen religionen und ländern gleich vom staat aus mit der religion zu begründen. so sehe ich das.

_________________
Dies ist ein kurzer Textabschnitt, der an die von Ihnen geschrieben Beiträge angefügt werden kann.
Maximal 255 Zeichen!


Back to top
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 10:45 pm 
junge, junge: wenn ich mir kuma und chefkoch so durchlese, frage ich mich, was ihr im geschichtsunterricht gelernt habt.

die türkei hat als einer der ersten staaten überhaupt den laizismus, die trennung von staat und religion in der verfassung niedergelegt.

http://www.bpb.de/publikationen/HW3V8L,1,0,Islam_und_Kemalismus_in_der_T%FCrkei.html

das war 1931. also in der zeit, als hitler noch nicht an die judenvernichtung gedacht hat, wenn man chefkoch glauben darf. komisch nur, dass schon in "mein kampf" 1924 vom juden als größten feind des ariers die rede war, der letztendlich vernichtet gehört.

http://www.archiv.uni-leipzig.de/heisen ... kampf.html

_________________
http://www.rollingsounds.de

Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dreas am 7. Februar 2006 21:51 ]</font>


Back to top
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 11:01 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: So Aug 14, 2005 2:00 am
Beiträge: 1282
dreas, dann zitier doch bitte mal wo hitler in "mein kampf" wirklich zur vernichtung der juden aufgerufen hat - nicht nur hetze und kampf gegen sie sondern wo er wirklich von vernichtung sprach.

hitler hatte nicht umsonst vor den madagaskarplan umzusetzen. die juden sollten -als der krieg gut lief- nach palästina oder südamerika deportiert werden. ab 1938 sollten sie nach madagaskar - mit hilfe einer später eroberten französichen flotte. 1940 sollten sie nur noch in irgendeine kolonie abgeschoben werden. die massenhafte tötung der juden wurde erst ab september 1940 in erwägung gezogen da man wegen england keine großen überseetransporte durchführen konnte.

wikipedia führt die judenvernichtung übrigens nicht als inhalt von "mein kampf" auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Kampf

_________________
obey the rulez

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: chefkoch am 7. Februar 2006 22:05 ]</font>


Back to top
 Profil Website besuchenICQ 
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 07, 2006 11:34 pm 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mi Sep 04, 2002 2:00 am
Beiträge: 6000
Zitat:
K*U*M*A schrieb am 2006-02-07 21:27 :
der große unterschied ist aber, daß sich das christentum nicht derartig in unser leben einmischt, weil es u.a. eine strikte trennung von staat und kirche gibt, oder menschen nicht glauben. im iran, in der türkei oder in afghanistan bspw. ist das anders und diese trennung ist nicht derartig ausgeprägt, wenn überhaupt. da ist es doch einfacher probleme mit anderen religionen und ländern gleich vom staat aus mit der religion zu begründen. so sehe ich das.

Nein, unser Grundgesetz, das BGB und sämtliche unserer Moralvorstellungen beruhen auf der Bibel. Schon das Dreifaltigkeitsprinzip zieht sich durch die ganze Gesellschaft (Horst, Angy und die Schafherde).

_________________
Bild


Back to top
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Feb 08, 2006 12:10 am 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mo Okt 04, 2004 2:00 am
Beiträge: 778
Wohnort: Suckercity LE
Zitat:
Dreas schrieb am 2006-02-07 21:45 :
junge, junge: wenn ich mir kuma und chefkoch so durchlese, frage ich mich, was ihr im geschichtsunterricht gelernt habt.

die türkei hat als einer der ersten staaten überhaupt den laizismus, die trennung von staat und religion in der verfassung niedergelegt.

http://www.bpb.de/publikationen/HW3V8L,1,0,Islam_und_Kemalismus_in_der_T%FCrkei.html

das war 1931. also in der zeit, als hitler noch nicht an die judenvernichtung gedacht hat, wenn man chefkoch glauben darf. komisch nur, dass schon in "mein kampf" 1924 vom juden als größten feind des ariers die rede war, der letztendlich vernichtet gehört.

http://www.archiv.uni-leipzig.de/heisen ... kampf.html

_________________
http://www.rollingsounds.de

Bild

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dreas am 7. Februar 2006 21:51 ]</font>


Ja, nur macht es einen großen unterschied aus ob man davon spricht oder es auch macht. es macht etwas aus, ob ich mir aufs wahlprogramm die vernichtung der juden schreibe, oder in einer art "biografie" oder einer art kranken gedankenbuch darüber schreibe.

und was zu deiner türkeifeststellung schreibt, das gehört ganz sicher nicht in einen deutschen geschichtsunterricht, da man solche themen in gemeinschaftskunde oder direkt politik bespricht.

_________________
Dies ist ein kurzer Textabschnitt, der an die von Ihnen geschrieben Beiträge angefügt werden kann.
Maximal 255 Zeichen!


Back to top
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Feb 08, 2006 1:54 am 
Offline
Full Member
Full Member

Registriert: Fr Jan 20, 2006 2:00 am
Beiträge: 123
Wohnort: leipzig
Um mal zum aktuellen Geschehen zurückzukehren: Ich glaube diese radikale Vorgehensweise, den Islam zu "beschützen" hat in diesen Regionen der Erde regelrecht Tradition. Ich glaube, wenn da unten jemand ne verfeindete Fahne anzündet oder sie als Fußabtreter benutzt, ist das für denjenigen auch ne Möglichkeit, auf sich als einzelne Person aufmerksam zu machen. Das gibt sozusagen einen gewissen Status. Geht zwar weniger in die Politik, aber ich glaube, dass die Mentalität der Leute damit mindestens genausoviel zu tun hat wie ihre politische Einstellung. (Oder?)
Mir fallen jedenfalls immer die selben Bilder auf: große Menschentrauben, vor allem Männer; Kinder, die mit Steinen werfen und immer viel Emotionalität. Aber wie will man denn Die Mentalität eines ganzen Volkes ändern? Die lassen ja nichts an sich ran, da sie in ihrem konservativen Denken auch sehr stolz und kompromisslos sind. Ich denk, das wird noch lange so weiter gehen.

_________________
Affen und Gasmasken


Back to top
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Feb 08, 2006 2:31 am 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mi Sep 04, 2002 2:00 am
Beiträge: 6000
Zitat:
filsen schrieb am 2006-02-08 00:54 :
Ich glaube diese radikale Vorgehensweise, den Islam zu "beschützen" hat in diesen Regionen der Erde regelrecht Tradition.

Ja, dies liegt daran, dass es im Koran selbst verankert ist. Der Erzengel Gabriel hat Mohammed verkündet, dass der Islam zu verteidigen ist, wenn er angegriffen wird, auch wenn man damit die 10 Gebote, die Moses von Gott, erhielt übertreten muss. Eine liberalere Interpretation dieser Sure bezieht dies eher auf den Konflikt zwischen Medina und Mekka.

Zitat:
Ich glaube, wenn da unten jemand ne verfeindete Fahne anzündet oder sie als Fußabtreter benutzt, ist das für denjenigen auch ne Möglichkeit, auf sich als einzelne Person aufmerksam zu machen. Das gibt sozusagen einen gewissen Status.

Ja, den Status als gottesfürchtiger Mensch im Sinne dieser Religion.
Zitat:
Ich denk, das wird noch lange so weiter gehen.

Das denke ich auch.

_________________
Bild


Back to top
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 

Foren-Übersicht : andere Themen : Polis

Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Style by Midnight Phoenix & N.Design Studio
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de